Entente Florale - Rudolstadt blüht auf

Ein Stadtratsbeschluss stand am Anfang: Die Teilnahme Rudolstadts an der „Entente Florale“, am „Bündnis der Blumen“, einem bundesweiten Wettbewerb, der auf die nachhaltige Entwicklung des städtischen Grüns abzielt und dabei insbesondere auf das bürgerschaftliche Engagement für die eigene Stadt.



Ein Stadtratsbeschluss stand am Anfang: Die Teilnahme Rudolstadts an der „Entente Florale“, am „Bündnis der Blumen“, einem bundesweiten Wettbewerb, der auf die nachhaltige Entwicklung des städtischen Grüns abzielt und dabei insbesondere auf das bürgerschaftliche Engagement für die eigene Stadt.
Entstanden ist daraus ein Projekt, das weit mehr erreichen möchte. Oberstes Ziel ist es, unsere Stadt noch  grüner, bunter, noch blühender zu machen. Die Projektgruppe, bestehend aus Rudolstädter Bürgern und  Mitarbeitern der Stadtverwaltung, ist seit August 2010 aktiv. Gemeinsam mit den Rudolstädtern wurden Ideen und Maßnahmen erarbeitet.
Auftakt war ein Foto- und Ideenwettbewerb, der zum Hinschauen und Nachdenken anregen, der sensibilisieren und Lust machen sollte. Die Ergebnisse, ergänzt um die ganz persönliche Sicht der Projektmitglieder, waren in einer Ausstellung zu sehen, die zunächst in der KulTourDiele und im Januar dann im „Freizeittreff Regenbogen“ zu  sehen war. Sie beleuchtete ein kleines Spektrum an Ideen, die von der Rekonstruktion des Rosengartens im  Heinepark bis zur Bepflanzung brach liegender Grundstücke und von der Wiederherstellung der  Treppenaufgänge zum Hain bis zur Gestaltung der Flächen rund um die Kaufhalle in Volkstedt-West reichte. In Workshops mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern wurden die Vorstellungen vertieft, erweitert, konkretisiert  und aufeinander abgestimmt. Ziel der Projektgruppe war es, bis Anfang 2011 einen umfangreichen  Maßnahmenkatalog zu erstellen, der eine Vielzahl von Ansätzen und konkreten Vorschlägen beinhaltet, aus  denen alle Akteure schöpfen oder von denen diese sich zu wiederum neuen Maßnahmen inspirieren lassen können. Dabei geht es sowohl um kleine, einfach zu verwirklichende Ideen als auch um Utopien. Oder um Ideen mit schnellem Erfolg genauso wie solche, die Jahre wachsen müssen. Und damit ist auch der Kernpunkt des Projektes benannt: Das bürgerschaftliche Engagement. „Rudolstadt blüht auf“ soll und muss von den Bürgerinnen   und Bürgern der Stadt getragen werden, den Institutionen, Kindergärten, Schulen, Unternehmen, Gewerbetreibenden und der Verwaltung, die gemeinsam die Verantwortung für ihre Stadt übernehmen und miteinander tätig werden. Hin zu mehr Grün, zu mehr Lebensqualität, zu mehr Miteinander. Es gilt, die Menschen  aufzurütteln und vom „Die machen ja nichts!“ zum „Ich werde etwas machen!“ zu verändern. Bitte sprechen Sie  die Mitglieder der Projektgruppe an, wir freuen uns auf Ihre Beteiligung!

Kontakt:

Astrid von Killisch-Horn
Telefon 03672-480158,
E-Mail: kontakt@avkh.de

Marina Lindig
Telefon: 03672-486638

Weitere Informationen, die wir Ihnen auch gerne zusenden, finden Sie auf der Homepage von Rudolstadt www.rudolstadt.de unter der Rubrik „Stadt & Bürger - Projekte“.


Die RUWO blüht mit

Als städtische Wohnungsgesellschaft fühlt sich natürlich auch die RUWO den Zielen der  „Entente Florale“ verpflichtet. Und zwar nicht erst seit dem Aufruf „Rudolstadt blüht auf“, sondern bereits seit über vier Jahren, als wir zum ersten Mal unsere Mieter aufriefen, am „RUWO-Gärtnerwettbewerb“ teilzunehmen. Auch unser Wettbewerb, den wir selbstverständlich auch im kommenden Jahr wieder durchführen werden, setzt auf das private Engagement, als  Familie oder in der Hausgemeinschaft dafür zu sorgen, dass unsere Häuser und Wohnumfelder und damit auch die Stadt ein Stück weit grüner, bunter und lebenswerter wird.
Und wie auch in den vergangenen Jahren werden wir die Sieger im Wettbewerb um den  interessantesten Vorgarten, die schönste Rabatte oder den buntesten Balkon mit solchen Preisen honorieren, die zeigen, um was es bei der Initiative „Rudolstadt blüht auf - die RUWO blüht mit“ eigentlich geht.


Veröffentlicht am: 30.06.2011 11:31 Von: RuWo Rudolstadt